Herzlich Willkommen beim Göttinger Literaturherbst

 

10 Tage, 70 Veranstaltungen, über 19.400 Besucher – so lautet die Bilanz des 27. Göttinger Literaturherbstes, der am Sonntag, den 21. Oktober, mit einer ausverkauften Lesung von Dietmar Wischmeyer im Deutschen Theater zu Ende ging. Wir danken allen Förderern, Sponsoren, Kooperationspartnern und Freunden des Festivals, die mit ihrer Unterstützung nachhaltig zur Vielfalt des Göttinger Literaturherbstes beitragen und das Festival zu dem machen, was es ist – ein Fest der Gegenwartsliteratur.

 

Wieder ein Rekord!

Im Vergleich zum Vorjahr begeisterte der Literaturherbst, das wohl inzwischen größte norddeutsche Lesefest, noch einmal fast 4.000 Gäste mehr für das facettenreiche Programm, das von internationaler und deutschsprachiger Belletristik bis hin zum hochkarätigen Sachbuch eine beträchtliche Bandbreite an Themen und Diskursen bot. Neben bekannten Namen aus der deutschsprachigen Belletristik wie Buchpreisträgerin Inger Maria Mahlke, den Herbststar Dörte Hansen oder Robert Seethaler, waren internationale Literaturgrößen vertreten. So stellten Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk, Cecelia Ahern, Maja Lunde oder Meg Wollitzer ihre aktuellen Titel vor.   

Fotoausstellung "Balkon"

Life can’t be all that bad, I’d think from time to time. Whatever happens, I can always take a long walk along the Bosphorus.” So schreibt der Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk über seine Heimatstadt Istanbul, die man zweifellos als seine große Liebe bezeichnen kann. Im Rahmen des Festivals findet im Günter Grass Archiv eine Ausstellung mit ausgewählten Fotografien aus Pamuks Bildband Balkon, die der Autor selbst grafisch bearbeitet hat. Die Ausstellung ist bi zum 2. November täglich von 15-17 Uhr geöffnte, außer montags. Der Eintritt ist frei.

 

Tickets Frankfurter Buchmesse 2018