Rückblicke des 26. Göttinger Literaturherbstes

Über 15.500 Zuschauer – knapp 13 Prozent mehr als beim Jubiläum 2016 – besuchten in den vergangenen 10 Tagen die insgesamt 70 Veranstaltungen in Göttingen und der Region Südniedersachsen und bescherten Niedersachsens größtem Literaturfestival damit einen neuen Besucherrekord. Mit fast 91 Prozent konnte die Auslastung noch einmal gesteigert werden. „Wir sind überwältigt von der großen Resonanz, die der Göttinger Literaturherbst über die Grenzen Niedersachsens hinaus erfährt“, so Festivalchef Johannes-Peter Herberhold.

Werfen Sie einen Blick in unsere Galerie und freuen Sie sich mit uns auf den 27. Göttinger Literaturherbst vom 12. - 21. Oktober 2018.

 

 

 

Der traditionelle Eröffnungsempfang im APEX (c) fskphotography
Marc-Uwe Kling in der ausverkaufen Stadthalle (c) Jan Vetter
Michaela Böttcher, Rasha Abbas und Abdul Abbasi in der musa (c) Peter Heller
(c) Peter Heller
Aylin Rieger, Melinda Nadj Abonji und Saša Stanišić bei der Balkan Nacht im Jungen Theater (c) fskphotography
Balkan-Ska-Pop von Trovaci (c) fskphotography
Das Universum und ich : Sybille Anderl in der Paulinerkirche (c) Jan Vetter
Der Deutsche Buchpreisträger Robert Menasse vor dem ausverkauften Alten Rathaus (c) Jan Vetter
Organismen in der Tiefsee präsentiert von Nicole Dubilier in der Paulinerkirche (c) Jan Vetter
Nora Gomringer und Günter "Baby" Sommer performen GRIMMS WÖRTER im Alten Rathaus (c) Jan Vetter
Gregor Gysi nach ausverkaufter Matinee im Deutschen Theater (c) Jan Vetter
Christian Friedel und seine Band Woods of Birnam im DT (c) Jan Vetter
Maria Jepsen in der St. Johanniskirche (c) Jan Vetter
Daniel Kehlmann liest aus seinem neuen Roman "Tyll" in der Lokhalle (c) Jan Vetter
Eva Mattes liest im Deutschen Theater aus Elena Ferrantes Freundinnensaga (c) Jan Vetter
Julian Nida-Rümelin lädt in der Paulinerkirche ein, über Grenzen zu denken (c) Jan Vetter
Sven Regener, Alexander Solloch und die Wiener Straße (c) Jan Vetter
Jürgen Renn und der Weg zur Relativitätstheorie (c) Jan Vetter
Lutz Jäkel und Lamya Kaddor präsentieren im Alten Rathaus ihren Bildband "Syrien. Ein Land ohne Krieg" (c) Peter Heller
Jürgen Tautz eröffnet die Wissenschaftsreihe mit der "Honigfabrik" (c) fskphotography
(c) fskphotography
Viola auf Weltniveau: Tabea Zimmermann im Gespräch mit dem Klassikexpertem Harald Eggebrecht (c) Jan Vetter
Gerade war der Himmel noch blau : Florian Illies stellt in der Aula am Wilhelmsplatz seine Texte zur Kunst vor. (c) Jan Vetter
Ralf Schnell, Heinrich Detering und Stephan Lohr widmen sich in der Aula am Wilhelmsplatz einen Abend lang Heinrich Böll (c) Jan Vetter
Julia Rothenburg, Christian Dinger und Julia Wolf in der Universitätsmedizin Göttingen (c) Alciro Theodoro da Silva
Thomas Kaufmann und F.C. Delius debattieren über Luther und die Reformation im Kloster Bursfelde (c) Alciro Theodora da Silva
Was ist Deutsch? Dieter Borchmeyer und Andreas Gardt gehen dieser Frage im Alten Rathaus auf den Grund (c) Alciro Theodoro da Silva
Götz Lautenbach, Rolando Villazon und Joachim Dicks in der St. Cyriakus Duderstadt (c) Iris Blank
Die Redaktion der BELLA triste auf der Lichtung #3 im Literarischen Zentrum (c) Linda Schröder
 

Festivalnews

Am 19.11. sendet NDR Kultur Sven Regeners "Wiener Straße"

Alle, die die Veranstaltung verpasst haben oder gerne noch einmal nachhören möchten, haben die Gelegenheit Sven Regeners "Wiener Straße" am 19.11. ab 20 Uhr in der Sendung Sonntagsstudio auf NDR Kultur nachzuhören.